Praxisphilosophie

Somatische Intelligenz


"Der Körper ist der Übersetzer

                                 der Seele ins Sichtbare"
                                                   Christian Morgenstern

 

 

In meiner Arbeit ... 

spiegelt sich mein Leben und meine Erfahrung wider.

Langjährige Selbsterforschung, umfassende Aus- und Weiterbildungen und meine über zwanzigjährige Berufspraxis haben mich dahin geführt, Menschen, sowohl in ihrem persönlichen Heilungs-und Wachstumsprozess, als auch in ihrer spirituellen Entfaltung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern.

 

In meiner Arbeit gehe ich immer von einer leiblichen oder körperlichen Intelligenz aus.

Alles in unserem Körper besitzt von Natur aus eine starke Fähigkeit zur Selbstregulation. Diese körperliche Intelligenz oder Selbstregulation beinhaltet, dass unser Körper bewußt ist.  D.h., dass es etwas in unserem Körper gibt, das selbst weiß und immer in Richtung Gesundung streben will. Dieses Wissen ist nicht in unserem Gehirn lokalisiert, sondern es ist eine dem Gesamtorganismus eigene Weisheit.  

 
Mein Schwerpunkt liegt darin, diese Weisheit in Richtung Gesundung, die wir oft selbst in herausfordernden Lebenssituationen blockieren, zu bemerken und zu unterstützen.

Auch bei Entwicklungstrauma, Bindungsverletzung oder 
Schocktrauma drückt der Körper sich sehr direkt aus. Der Körper zeigt uns was für eine Art von Unterstützung er benötigt - wenn wir ihn wirklich, wirklich lassen!


Körperarbeit ist unterstützend in:

  • Krisenzeiten
  • bei psychosomatischen Beschwerden
  • für Menschen, die Belastung und Erschöpfung erleben und sich einen Freiraum mit mehr Lebendigkeit ersehnen
  • für Menschen, die durch Selbsterforschung ihre Bedürfnisse erkennen und achten möchten
  • für Menschen, die eine sinnvolle Ergänzung zu medizinischen und psychotherapeutischen Behandlungen suchen
  • bei akutem und chron. Leiden
  • bei Ängsten und Schmerzen in der Schwangerschaft
  • nach einer belastenden Geburtserfahrung oder Fehlgeburt


Mein Ansatz ist bewusst sanft und nicht manipulativ, schlicht, freundlich und erwartungslos.

 

Ich arbeite im Gespräch, in Bewegung oder aber, wenn gewünscht, auch mit Berührung.
Bei der Berührung liegt der Akzent darauf sich zu spüren, nach innen zu schauen, entspannen und das ursprüngliche „ozeanische Gefühl“ des Wohlbefindens wiederzufinden.

 

Je absichtsloser und entspannter ich als Unterstützerin bin, umso mehr kann der Mensch vielleicht loslassen. Erwartet man gar nichts, scheinen die Menschen am meisten zu profitieren.

 


Arbeitsweise:

Heilungsprozesse werden zunächst über Ressourcenbildung, Erdung, Zentrierung, Entwicklung von Körpergefühl eingeleitet. Gearbeitet wird mit Körpergrenzen, und dem Zulassen von Emotionen auf der physiologischen Ebene, so dass der Mensch die Sprache seines Körpers immer besser verstehen und integrieren kann.


Der Mensch erfährt zunehmend mehr Substanz.
Diese Substanz wird erfahren als Weite, Ruhe, Frieden, Stille, sich selbst nah sein, Akzeptanz oder Dankbarkeit. 

 
Diese einfachen "Freundlichkeiten", die unser lebendiger Körper erfährt, beeinflussen den Energiefluss, unsere Gefühle und Gedanken in Richtung Wohlsein und tiefer Reifung.


Die Impulse zur Veränderung kommen aus dem Körper-System des Menschens, der sich angesprochen fühlt, und nicht vom Therapeuten!!